BERATUNG

Ganzheitliche Lebensberatung und Coaching  •  Kurz- und Langzeitbegleitung für Jugendliche  •  Hypnose  •  Regression  •  Un-Abhängig  •  Penta-Numerologie  •  Seelenmassage

CURA VIVENDI

Wer?  •  Was?  •  Für wen?

KURSE

Autogenes Training Grundkurs  •  Autogenes Training Oberstufe  •  Chakra-Yoga

 

Tipp 4 für einen belebten Start in den Tag

Wenn du dein Gesicht gereinigt und eincecremt hast, tätschle und klopfe deine Wangen. Klemme sanft je dreimal nebeneinander in deine Brauenbogen und schiebe vorsichtig jene Falten und Fältchen zusammen welche dich stören. Das sind zum Beispiel Lippenfalten, die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen oder die Nasolabialfalte zwischen Nase und Mundwinkel. So werden die Bereiche gut genährt, durchblutet und aufgepolstert. Wende diese Technik jedoch nicht um die Augen an. Hier ist die Haut zu dünn und du würdest sie verletzen. Hier darfst du sanft klopfen.
 
Nun nutze deine noch rest-crèmigen Finger für eine besonders vitalisierende Behandlung: In unseren Händen und Füssen spiegelt sich der gesamte Mensch. Alle Organe sind mit diesen Reflexpunkten verbunden und über sie erreichbar. Genau das Gleiche gilt für unsere Ohrmuscheln. Und falls du dir schon einmal eine Fussreflexzonenmassage gegönnt hast, kannst du dir vielleicht vorstellen, wie wohltunend eine Ohrreflexpunktmassage sein könnte...
 
Du brauchst dafür keine Kenntnisse über Organverbindungen und wo welches Organ an deinem Ohr zu finden ist. Fange einfach bei deinen Ohrläppchen an und massiere von hier aus kräftig die ganze Ohrmuschel. Fahre mit deinen Fingern kraftvoll zwischen den knorpeligen Vertiefungen hindurch bis zum Gehöreingang und versuche dann den Rand deiner Ohrmuschel auszurollen. Ziehe zum Abschluss deine Ohren entlang deines Schädels nach hinten.
 
Und dann nimm wahr, wie wach und vitalisiert du dich fühlst...und verlass nicht gleich das Haus - falls dir rote Ohren peinlich sind...